ÜBER UNS

Ganz gleich ob Sie geschäftlich oder privat nach Düsseldorf reisen, der Breidenbacher Hof, a Capella Hotel bietet im Vergleich zu anderen Luxushotels in Deutschland unvergleichliche Annehmlichkeiten.

Seit unserer Eröffnung im Jahre 1812, vor zweihundert Jahren, gilt das Luxushotel Breidenbacher Hof auf der Königsallee in Düsseldorf als eine Ikone der deutschen Spitzenhotellerie. Auch nach einer mehrjährigen Neubauphase und unter dem Management der Capella Hotel Group, setzt der Breidenbacher Hof, a Capella Hotel auch heute für ganz Europa und die westliche Welt einen Maßstab für Luxus und Komfort.

Exquisite Einkaufserlebnisse - Genuss feinster europäischer Speisen in der Brasserie „1806“ - Kostenlos zur Verfügung gestellte iPads für Gäste des Luxushotels in Düsseldorf - Bequemes Zurücklehnen im Capella Living Room – Einen geschäftlichen Termin in der aufregenden und vibrierenden europäischen Metropole wahrnehmen: Der Breidenbacher Hof, a Capella Hotel bietet den idealen Mix aus luxuriöser Ausstattung und einer erstklassigen Hotel-Location in der Düsseldorfer Altstadt.

Geschichte des Breidenbacher Hofs

Fast zwei Jahrhunderte hindurch verkörperte der beliebte Breidenbacher Hof an der Königsallee vollendeten Luxus und exklusive Gastlichkeit. Für ganz Europa und die westliche Welt war der Breidenbacher Hof Maßstab für exzellenten Komfort und half, den Weg für den wirtschaftlichen Aufstieg und weltweiten Einfluss Deutschlands zu ebnen.

1806

Der Unternehmer Wilhelm Breidenbach hat die Vision, in der kulturell und wirtschaftlich aufstrebenden Metropole Düsseldorf ein Grand Hotel zu errichten und ersteigert ein Grundstück. Der Grundstein für eine Legende ist gelegt.

1808 - 1812

Bau des Breidenbacher Hofs nach den Plänen des angesehenen Architekten Adolph Anton von Vagedes.

1812

Feierliche Eröffnung des Hauses.

1840

Der renommierte Gastronom Capellen-Heydendahl wird neuer Besitzer. Im Laufe seiner Geschichte wird der Breidenbacher Hof mit seiner ursprünglich streng klassizistischen Fassade mehrfach umgestaltet, vergrößert und modernisiert. 1908 ist erstmals die Rede vom "Palast-Hotel Breidenbacher Hof". Bis Mitte des 19. Jahrhunderts entwickelt sich das Haus unter verschiedenen Besitzern zu einer prestigeträchtigen Adresse für Adel und Prominenz. Das Gästebuch liest sich zu jener Zeit wie das "Who's Who" deutscher und internationaler Berühmtheiten und ist geziert von königlichen Namen wie die des Zaren Alexander II oder des Prinzen August von Preußen.

1933

Die neu gegründete Betriebsgesellschaft Breidenbacher Hof GmbH übernimmt das Hotel.

1943

Nach einem schweren Bombenangriff brennt der Breidenbacher Hof zu Pfingsten bis auf die Grundmauern nieder.

1950
Wiederaufbau unter der Ägide des damaligen Eigentümers Dr. Georg Linsenmeyer.
Am 15. August 1950 wird der Breidenbacher Hof wiedereröffnet und erstrahlt in neuer Sachlichkeit. In kürzester Zeit wird er ein weiteres Mal zum Domizil für Könige und Wirschaftsmagnate und etablierte sich nicht nur als bevorzugter Treffpunkt der Reichen und Schönen, sondern dient auch als Ausstellungsort berühmter Kunstsammlungen.

1999

Auf Grund umfangreicher Sanierungsarbeiten wird der Breidenbacher Hof geschlossen.

2005

Das Haus fällt dem Abriss anheim und wird von seinen neuen Eigentümern - der Pearl of Kuwait-Gruppe - vollständig neu errichtet.

Mai 2008

Exakt 200 Jahre nach der ersten Baugenehmigung wird der Breidenbacher Hof glanzvoll wiedereröffnet. Im Mai 2008 feiert er sein stolzes Comeback als Breidenbacher Hof, a Capella Hotel.

Eine neue Ära der Gastlichkeit beginnt.