press room




02.19.2013

Vier neue Gastgeber im Breidenbacher Hof

Philipp Ferber ist neuer Küchenchef
Service-„Doppelspitze“ für die Brasserie „1806“

 

Düsseldorf, 5. Februar 2013 – Neue Gesichter in der Brasserie „1806“: Pünktlich zum neuen Jahr hat Philipp Ferber als neuer Küchenchef das Zepter in der Küche des Breidenbacher Hofs übernommen, an seiner Seite als neuer Executive Sous Chef Holger Rohkohl. Mit Assistant Food & Beverage Manager Dennis Laubenstein und Oberkellnerin Daniela Lorenz hat die Brasserie „1806“ ab sofort gleich zwei „Köpfe“ im Service. Die Brasserie wird noch authentischer, im Mittelpunkt stehen das Erlebnis für die Gäste und der Service durch die Gastgeber.

 

„Petit Paris“ bleibt in Düsseldorf – Philipp Ferber führt die Brasserieküche im Breidenbacher Hof fort, setzt aber noch mehr rheinische Akzente. Im Mittelpunkt stehen unkomplizierte und leckere Gerichte, beste Qualität und erstklassige Produkte aus der Region zu einem tollen Preis-Leistungsverhältnis. Auf der Speisekarte stehen Salate und Vorspeisen, die klassisch auf Brasseriekarten in Frankreich zu finden sind, wie der Salat Haricots Verts oder der Salat Mimosa mit pochiertem Ei; zum Hauptgang werden gratinierte Jakobsmuscheln mit Wintertrüffeln oder Heilbutt mit Sauce Foyot und Zwiebelcreme angeboten. „Meine Küche ist einfach, plausibel und unkompliziert“, sagt Philipp Ferber, „der Gast soll verstehen, was er auf dem Teller hat.“

 

Unkompliziert sind auch die neuen Öffnungszeiten: Die Brasserie hat ab dem 15. Februar wochentags durchgehend von 12.00 bis 23.00 Uhr geöffnet, am Wochenende ab 12.30 Uhr. Die Mittagskarte ist speziell für Businessgäste konzipiert, die oft wenig Zeit haben, aber perfekte Qualität schätzen. Der Abend steht ganz im Zeichen des Genusses: Philipp Ferber konzipiert neue Feinschmeckermenüs und Erlebnisgerichte speziell für zwei, wie Seeteufel am Knochen gebraten oder klassisches Chateaubriand.

 

Ein ganz besonderes „Geschenk“ hat Philipp Ferber für die Düsseldorfer mitgebracht: Seine Spezialität sind Gerichte „en Papillote“ – im Pergament gegartes Fleisch, Fisch oder Gemüse. Die Gerichte werden im Backpapier im Ofen gegart und dann direkt vor den Augen der Gäste am Tisch „ausgepackt“. „Wenn sich das Papier öffnet, strömen diese wunderbaren Aromen heraus und verbreiten sich im ganzen Raum“, schwärmt Hoteldirektor Cyrus Heydarian, „für die Gäste ist das ein wunderbares Erlebnis, das wirklich alle Sinne anspricht“.

 

Mit Philipp Ferber kehrt ein alter Bekannter in den Breidenbacher Hof zurück. Ferber war bereits im Mai 2008 bei der Wiedereröffnung des Traditionshotels mit an Bord und stand zwei Jahre lang als Sous Chef an der Seite von Michael Reinhardt. Im April 2010 verließ er Düsseldorf und übernahm als Executive Chef die kulinarische Leitung im Hotel Solis Lough Eske Castle in Donegal, Irland, das ebenso wie der Breidenbacher Hof zur Capella Hotel Group gehört. Vor seiner Zeit im Breidenbacher Hof hatte Philipp Ferber unter anderem bereits als Sous Chef bei Johannes King im 2 Sterne Restaurant Soel’ring Hof auf Sylt und im Sternerestaurant Margaux in Berlin gearbeitet. Mit seiner Rückkehr 2013 nach Düsseldorf geht für Philipp Ferber ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung: „Ich möchte wieder für die Düsseldorfer kochen, das ist mir eine große Ehre“, sagt der gebürtige Westfale. „Düsseldorf hat viele ausgezeichnete Restaurants, in denen man fantastisch essen kann. Ich sehe es daher als eine besondere Herausforderung, meinen Beitrag zur kulinarischen Vielfalt dieser tollen Stadt zu leisten.“

 

An der Seite von Philipp Ferber steht ab sofort Holger Rohkohl hinter den Töpfen im Breidenbacher Hof. Auch er ist den Düsseldorfern kein Unbekannter: Rohkohl war zuletzt Sous Chef im Restaurant Victorian und Küchenchef im Bistro Victorian. Gemeinsam mit Philipp Ferber bildet er nun die neue Spitze des kulinarischen Teams im Breidenbacher Hof.

 

Gleich zwei neue Gesichter begrüßen ab sofort die Gäste in der Brasserie „1806“: Assistant Food & Beverage Manager Dennis Laubenstein und Oberkellnerin Daniela Lorenz kümmern sich als „Doppelspitze“ herzlich um das Wohl der Gäste und sorgen für einen unkomplizierten und entspannten Service, denn eins bleibt unverändert: Die Brasserie „1806“ soll ein Treffpunkt und Lieblingsplatz sein – für Hotelgäste ebenso wie für die Düsseldorfer und Gäste aus der Region. Egal ob zum Lunch oder zum Dinner, nach dem Shopping auf der Königsallee mit der besten Freundin oder zum Business Termin mit Geschäftspartnern, auf eine Kleinigkeit oder zum ganz großen Menü – „Savoir Vivre“ im Breidenbacher Hof.

 

Pressekontakt:             

 

KPRN network GmbH      

Simone Roemheld

Holzstraße 28        

80469 München
Tel.: 089 / 24 21 88 58 1             
E-Mail: roemheld.simone@kprn.de

Pressekontakt Breidenbacher Hof

 

Sina Hoekstra

Breidenbacher Hof

Königsallee 11

40212 Düsseldorf

Tel.: 0211 / 160 90 157

E-Mail: sina.hoekstra@capellahotels.com

 

< Return to Press Releases & Awards Overview Page
Latest News from Breidenbacher Hof a Capella Hotel

Conference Room Heinrich-Heine Suite